Über uns 


Die KAJUJA Bergisch Gladbach e.V.

...ist ein Familienverein. Gemeinsame Aktivitäten von Groß und Klein im ganzen Jahr. Regelmäßige Stammtische und viel Teamarbeit und Kreativität beim Wagenbau und der Kostümherstellung sorgen für "vill Spaß an d´r Freud".

Eine kleine Gründungsgeschicht
Immer wieder gestellt wird, nicht nur in Karnevalistenkreisen, die Frage: „Was bedeutet eigentlich Kajuja“?!

Im Jahre 1950 tauchte das Wort „Kajuja“ erstmals in der „Kölnischen Rundschau“ auf und wurde im darauffolgenden Jahr von den Veranstaltern der Karnevalssitzungen des „Bundes der katholischen Jugend“ übernommen. Hans Georg Mierzwiak von der Lokalredaktion der Zeitung hatte als „Spätheimkehrer“ von der Jugendsitzung 1950 auf dem langen Fußmarsch von der kölner Innenstadt nach Flittard (die letzte Bahn war schon weg) mit Freunden „Ajuja – Kajuja“ gesungen und daraufhin seinen Sitzungsbericht in der Zeitung mit der Überschrift „Ajuja – Kajuja“ tituliert. An dieser Stelle sollte man erwähnen, dass „Kajuja“ eine Ableitung des alten Karnevalsschlachtruf „Ajuja“ bedeutet. Zur damaligen Kajuja-Jugend zählten u. a. Rudi Conin (GAG) und Heinz Helmut Simon (Große Kölner).

Erste Karnevalssporen verdienten sich bei der Kajuja Ludwig Sebus, Willibert Pauls, Marita Köllner, Gerd  Rück, Höhner, De Labbese, um nur einige zu nennen.
Das Kölner Festkommitee sah in der Kajuja eine Konkurrenz heranwachsen und verbot Korps den Auftritt. Ähnliches widerfuhr auch der „Lachenden Sporthalle“. 1952 exportierte die Kajuja komplette Sitzungen nach Düsseldorf, Krefeld, Neuss und Bergisch Gladbach.

Die Kajuja Bergisch Gladbach ging 1952 aus der „Katholischen Jugend“, Dekanat Bensberg hervor und wurde maßgeblich von Willi Heider nach kölner Vorbild organisiert.

Der erster Sitzungspräsident war mit Hein Heller ein Import aus Köln: Doch bereits 1954 stellten die Gladbacher unter der Präsidentschaft von Willi Heider einen eigenen Elferrat. Die Veranstaltungen fanden im Saal des Hotel „Bock“ („Bocksche Saal“) statt.

Einlasskarten kosteten 1,50 Mark plus 10 Pfennig Zuggeld.

(Bericht)

Vorstände 

Unser Verein wird geleitet von: 


Präsident: Michael Bierther

1. Vorsitzende: Rosl Lindlar

Geschäftsführer: Alfred de Martin

Schatzmeister: Klaus Dott

 


Geschäftsstelle

Geschäftsstelle der KAJUJA Bergisch Gladbach e.V.
Hufer Weg 39
51469 Bergisch Gladbach

Gästebuch